Mit der Kombination von Handakupunktur und Körperakupunktur haben wir 150 Patienten mit kindlicher Enuresis (Bettnässen) mit gutem Ergebnis behandelt.

Folgende Punkte werden ausgewählt:

Handakupunktur: yí niào beiderseits, der Punkt liegt in der Mitte der Falte im letzten Segment des Kleinfingers. Körperakupunktur: KG 6 (qì hǎi), KG 4 (guān yuán) und auf beiden Seiten MP 6 (sān yīn jiāo). Man benutzt 30 G dünne 0,5 cùn lange Nadeln. Am Punkt yí niào wird die Nadel senkrecht eingestochen und leicht mit Drehen und Rotieren manipuliert. Das Nadelgefühl wird in Richtung Handfläche geleitet. Die drei Körpernadeln werden dann akupunktiert, bis ein Füllegefühl entsteht. Die Nadeln werden 45 Minuten liegengelassen und in dieser Zeit alle 15 Minuten manipuliert. Es wird einmal täglich behandelt, und zehn Behandlungen bilden einen Therapiezyklus.

Fallbeispiel

Ein elfjähriger Schüler litt seit drei Jahren an Bettnässen. Anfänglich passierte es ihm zweimal oder dreimal in der Woche, später allnächtlich. Er hatte keine anderen Erkrankungen. Er wurde wie oben beschrieben behandelt. Nach vier Behandlungen verschwand das Bettnässen. Auch bei der Nachuntersuchung nach einem halben Jahr war er beschwerdefrei.

BUCHEMPFEHLUNGEN

Montakab, Hamid

Chinesische Medizin heute

Ein westliches Lehrbuch der östlichen Heilkunst

Hamid Montakab ist einer der renommiertesten TCM-Therapeuten im deutsch- und französischsprachigen Raum. Er praktiziert und lehrt in der Schweiz, in Frankreich und Deutschland. Er war Mitbegründer und langjähriger Präsident der Schweizerischen Berufsorganisation für TCM (SBO-TCM) und gründete 1986 die Chiway Akademie für Akupunktur und asiatische Medizin in Winterthur. Er ist in der östlichen Medizin ebenso zu Hause wie in der westlichen und versteht es wie kein anderer, dieses Wissen mit seiner Praxiserfahrung aus Europa, Indien, China und den USA zu kombinieren.