Bei steifem Hals wird der Punkt 3E 3 (zhōng zhǔ) sedierend akupunktiert Der Patient soll während der Behandlung seinen Kopf bewegen, besonders zur schmerzhaften Seite hin. Die meisten Beschwerden können mit einer Therapiesitzung gelindert werden.

Fallbeispiel: Steifer Hals

Ein 54jähriger Mann wachte jeden Morgen mit einem steifen Hals auf und konnte seinen Kopf nicht drehen. Bei der Untersuchung hatte er Verspannungen und Druckschmerzen in der linksseitigen Nackenmuskulatur. Auf beiden Seiten wurde 3E 3 (zhōng zhǔ) sedierend akupunktiert. Der Patient wurde angewiesen, während der Akupunktur seinen Kopf zu bewegen. Es zeigte sich, dass er anschließend den Kopf weitgehend ohne Schmerzen drehen konnte. Die Nadeln wurden 30 Minuten liegengelassen. Seine Beschwerden waren nach einer Sitzung gebessert.